Tina Haaf

Als ich 1998 das Buch “Die Wüstenblume” las, wurde ich zum ersten Mal mit dem Thema der weiblichen Genitalverstümmelung konfrontiert. Ich war zu tiefst erschüttert, wollte etwas tun und fühlte mich gleichzeitig völlig hilflos.

Viele Jahre später wurde ich durch ein Soziales Netzwerk (Facebook) auf Isabel Henriques und ihre Kampagne With (he)art against FGM aufmerksam. Da mir die Achtung der Menschenrechte vor allem der Frauen und Kinder sehr wichtig ist, bot ich Frau Henriques ihr meine Hilfe an. Bereits zum dritten Mal leiste ich nun einen Beitrag, in der Hoffnung damit etwas bewegen zu können.

Zu meiner Person:

Mein vollständiger Name ist Bettina Haaf. Meine Bilder werden grundsätzlich mit meinem Kosenamen, Tina, signiert. 1965 wurde ich in Schwerte/Nordrhein-Westfalen/Deutschland geboren. Seit Ende 2000 lebe ich mit meinem Ehemann und meinen drei Kindern in Österreich im Südburgenland. Hier arbeite als selbständige Energethikerin (u.a. Touch For Health-Practitioner, Reiki-Meister-Lehrerin, Bachblütenberaterin, Feng Shui-Beraterin) und freischaffende Künstlerin.

Tina Haaf, Punitz, Burgenland, Österreich

  • Eingereichtes Bild

(Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s