Anna Dorb

Ein Kind
geschrieben von Anna Dorb

Ein Kind! Ein Wunder! Welch´ ein Segen!
Es ist gesund. Es strampelt. Lacht
Es hüpft und tanzt auch unterm Regen
Es allen immer Freude macht

Es liebt die Tiere, mag die Pflanzen
Die Augen glänzen ob der Lust
Es kann so schön im Kreise tanzen
Doch plötzlich spürt es nur noch Frust

Ein Kind! Es Schreit! Welch ein Verbrechen!
Beraubt der Leichtigkeit des Seins
Narben zieren sein Gebrechen
Verständnis hab ICH hierfür keins!
Was einem Kinde wird´ gegeben
Durch einen Gott oder Allah
Steht keinem zu, es wegzunehmen.
Damit das Kind´ bleibt wie es war.
Ein Kind!

Über die Autorin: 

1965 in Marktheidenfeld am Main geboren und mit vier Geschwistern aufgewachsen, kam ich im Anschluss meiner Ausbildung zur Hotelfachfrau, nach Bad Reichenhall, wo ich seither mit zunehmender Begeisterung lebe.

Inspiriert durch die permanente Anwesenheit des Katers, “Herr Hämpfel” mit seinen seltsamen Verhaltensweisen und motiviert von unseren Hausgästen, wurde das Schreiben für mich zum neuen Hobby.

Die Tatsache, dass es hierzu zunächst, lediglich eines Blattes Papier und eines Stiftes bedarf, die Ausführung nahezu überall und jederzeit möglich ist und dabei weder räumlich noch akustisch zu stören scheint, sind Vorteile, die man einfach nicht von der Hand weisen kann.

Anna Dorb, Bad Reichenhall

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s